Wichtiger Hinweis für die aktiven Bahnsportler, die an Clubsport- und an DMSB- genehmigten Veranstaltungen teilnehmen.

 

Der “DMSB Fachausschuss Technik Motorrad” empfiehlt allen Fahrern, die Zündungen ihre Maschinen bereits für 2021 umzurüsten, auch wenn die Regelung vielleicht (!) erst ab 2022 in Deutschland umgesetzt wird. Die Fahrer, die international antreten, müssen sowieso umrüsten.

Für die 250-er galt die Drehzahlbegrenzung ja schon dieses Jahr ( Siehe auch: Technische Bestimmungen Speedway – Schalldämpfer & Zündspulen (Kick hier)

Ab dem nächsten Jahr müssen Schalldämpfer für 250- und 500ccm-Maschinen ausnahmslos (zusätzlich zur Homologierungs-Nummer) eine eingeprägte Jahreszahl haben müssen.
Bei den häufig verwendeten KING-Schalldämpfern würde z.B. stehen:
FIM 071Y15
2021

Die Laufzeit beträgt dann 4 Jahre. Beispiel: Das eingeprägte Jahr “2020” bedeutet, der Schalldämpfer darf 2020, 2021, 2022 und 2023 benutzt werden.

Schalldämpfer mit früheren Jahreszahlen als 2021 (z.B. 2018) kann man natürlich noch kaufen und auch benutzen. Die Laufzeit ist jedoch entsprechend kürzer (beim 2018-er gerade noch bis Ende 2021). Evtl. würden hier je nach Geschick Preisnachlässe zu erzielen.

Diese Regelungen gelten natürlich nur für Fahrerinnen und Fahrer, die ihre Maschinen im Rahmen von Rennveranstaltungen (DMSB-genehmigt oder Clubsport) abnehmen lassen müssen.

Hobbyfahrer, die lediglich trainieren wollen, können benutzen, was sie möchten und freuen sich vielleicht über die ausgemusterten nicht Drehzahl – begrenzten Zündungen und abgelaufenen Schalldämpfer.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*