TEAMGESPRÄCH – MSC Moorwinkelsdamm

Gesprächspartner:

Andreas Borgmann, Teammanager Speedway Liga Nord MSC Moorwinkelsdamm

SLN:
Andreas, in 2020 findet die Speedway Liga Nord als Tagesfinale statt. Ihr habt euch dankenswerterweise als Veranstalter dafür zur Verfügung gestellt. Dazu noch mit einem Highlight, einem Flutlichtrennen. Erzähle kurz wie es dazu kam und welche Auflagen ihr aufgrund der Corvid 19 Pandemie erfüllen müsst…

Da kann ich nicht ganz so viel zu sagen, da ich als Manager von Kai Huckenbeck zurzeit viel in Polen unterwegs bin, teilweise auch den Wohnsitz dorthin verlegt habe. Daher bin ich am Renntag auch nicht in MoWiDamm und werde durch den 1. Vorsitzenden Jochen Rädiker als Team Manger vertreten. Ich werde dem Team aus der Ferne die Daumen drücken.

Ich weiß das der Club sehr viel mit großem Engagement alles getan hat, um im Rahmen der CORVID 19 Auflagen den Fans ein tolles Event bieten zu können. Zudem wird die Veranstaltung als Flutlichtrennen durchgeführt, was ein kleines Highlight und Neuland für die Speedway Liga Nord ist. Der Club hat mit viel Einsatz diese Veranstaltung möglich gemacht und es spricht alles dafür, dass die Veranstaltung auch einen guten Zuspruch finden wird.

 

SLN:
Der MSC Moorwinkelsdamm ist der Titelverteidiger. Was ist euer Ziel für das Tagesfinale in diesem Jahr?

Zuerst geht es mir darum, das wir den Fahrern die Chance zum Fahren geben. Für mich steht zuerst das Team im Vordergrund und das sich die Fahrer weiterentwickeln können. Wenn wir dabei noch den Titel verteidigen können, dann wäre das natürlich sehr schön.

 

SLN:
Mit welchen Fahrern/Team geht der MSC Moorwinkelsdamm final in das Rennen, bzw. gab/gibt es noch kurzfristige Änderungen?

Unser Team besteht aus Anne Spaan, Geert Bruinsma, Niels-Oliver Wessel, Tom Finger, Jonny Wynant, Jeffrey und Nynke Sijbesma.
Wir haben auf Kontinuität gesetzt und die erfolgreiche Mannschaft aus dem letzten Jahr behalten können und auch wollen. Nur Jeffrey Sijbesma ist neu hinzugekommen und wird uns zusätzlich verstärken.

 

SLN:
Auf welchen Positionen siehst Du Dein Team besonders stark aufgestellt?

In der Ausgeglichenheit. Das hat uns im vergangenen Jahr sehr stark gemacht und ich denke dass es auch in diesem Jahr eine unserer Stärken sein wird.

 

SLN:
Wer ist Deiner Meinung nach euer stärkster Gegner im Tagesfinale oder siehst Du alle Clubs mit den gleichen Chancen?

Zuerst starten wir alle bei Null und somit sind alle gleich stark. Mir fällt es schwer ein oder mehrere Teams als stärksten Gegner zu benennen. Ich denke dass jedes Team erst einmal geschlagen werden muss. Daher sehe ich die Teams in der Stärke zuerst gleich, zudem kann die Tagesform einzelner oder des ganzen Team einen entscheidenden Beitrag leisten.

 

SLN:
Was ist dein Tipp auf den ersten drei Plätzen?

Ähnlich schwer wie die vorherige Frage. Ich wünsche mir dass wir den Titel verteidigen. Hmm..auf den zweitem bis dritten Platz werden Nordhastedt Pirates, Emsland Speedway Team und die Teterower Hechtjungen landen…….

 

SLN:
Habt ihr mit dem MSC Moorwinkelsdamm für 2020 noch weitere Aktivitäten geplant?

Ein Schnuppertraining für die Junioren  ist noch in der Planung. Traditionell natürlich im Herbst (27.09.2020) das Oldtimertreffen mit dem großen Familienflohmarkt. Ob noch weitere Trainingsveranstaltungen geplant sind, das kann ich im Moment nicht sagen.

 

Herzlichen Dank für das mitmachen und viel Erfolg für kommende Vorhaben und vor allem: Bleibe Gesund!

<< Zur Teamübersicht >>

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*