Speedway-Liga Nord – MSC Moorwinkelsdamm siegt – Furioses Schlussrennen am 24. August 2019 in der SVG AG-Arena

Speedway-Liga Nord – MSC Moorwinkelsdamm siegt

Furioses Schlussrennen am 24. August 2019 in der SVG AG-Arena

Fünf Teams, fünf Rennen, davon drei an den letzten drei Wochenenden, das sind die zahlenmäßigen Daten der einzigen regionalen Speedway-Liga in Deutschland.

Qualitativ verbirgt sich hinter dem Namen der Serie richtig spannender und fairer Motorsport. Das Rezept dafür waren in der gerade zu Ende gegangen Saison die ausgeglichenen Teams.

 

Vor dem Schlussrennen am vergangenen Sonnabend in der SVG AG-Arena in Moorwinkelsdamm lagen die heimische Equipe und die aus dem brandenburgischen Wittstock in der Gesamtwertung Kopf an Kopf. Auch die bis dahin drittplatzierten “Young Vikings” aus Brokstedt befanden sich noch in Schlagdistanz zu den beiden führenden Teams. Eine theoretische Chance, die Brokstedter noch einzuholen, hatte die vierte in Moorwinkeldamm vertretene Mannschaft des MSC Dohren.

Mehrere Hundert Zuschauer verfolgten die 22 Einzelläufe und konnten sich über das Wetter, die reibungslose und bestens vorbereitete Veranstaltung sowie die Spannung in allen Läufen nur freuen.

Die Mannschaften agierten über den gesamten Verlauf des Rennens auf Augenhöhe. Allerdings machte das Team der am Ende siegreichen Moorwinkelsdammer vor allem im ersten und letzten Durchgang klar, dass es sich den Gewinn der Serie vorgenommen hatte.

Die “Young Wolves” aus Wittstock hielten stark dagegen, mussten sich aber schließlich mit dem 2. Platz begnügen und gaben den Wanderpokal der SLN an die Westniedersachsen zurück, die diesen 2017 schon einmal errungen hatten.

 

Die “Young Vikings Brokstedt” belegten in der Tageswertung knapp hinter den Brandenburgern den 3. Platz und sicherten sich auch in der Serie den letzten Podestplatz.

 

Vierte und Fünfte wurden das Team des MSC Dohren und die beim letzten Rennen aussetzenden “Nordhastedt Pirates”. Beide haben ihre erste Saison in der Speedway-Liga Nord hinter sich und werden hoffentlich 2020 wieder dabei sein.

 

Pressetext: MSC Brokstedt

Alle Bilder hat mir freundlicherweise Götz Klemp (© goezzi) zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*